Der E. Dresden Diamant - 76,5 ct

Emil Juchem schreibt zur Historie, dass ein Herr von Edward H. Dresden aus London diesen Diamanten 1857 im brasilianischen Minas Gerais mit einem Rohgewicht von 119,5 ct gefunden hat. Der Englisch Dresden, oder auch E. Dresden genannt, wurde in London von Costers of Amsterdam geschliffen und für $ 200.000 verkauft.

 

Der Name Graekwar von Baroda aus Indien wird als neuer Besitzer 1934 genannt. Im Jahr 1948 wird ein Foto mit seiner Frau Sita Devi von Baroda veröffentlicht, das die Maharani mit einem unglaublichen Collier aus großen Diamanten zeigt. Darauf ist der neben dem Englisch Dresden auch der Stern des Südens zu sehen.

 

  

Reproduktion in Edeltopas, 86,57 ct, von Linda Ehrhard.

Copyright Markus Ehrhard für Foto und Kontent.